Der TC Stuttgart bleibt in der 1.Bundesliga, TC Freiburg schafft Klassenerhalt und SSC Karlsruhe steigt auf in die 2.Bundesliga.

Der TC Stuttgart bleibt in der 1.Bundesliga, TC Freiburg schafft Klassenerhalt und SSC Karlsruhe steigt auf in die 2.Bundesliga.

Der TC Stuttgart bleibt in der 1.Bundesliga !

Der WSC Langenau hatte die Chance sich in die erste Bundesliga zu kämpfen durch das Relegationsspiel.

Sie spielten super doch am ende reichte es nicht gegen die starke Stuttgarter Mannschaft, die mit 5:0 gewannen.

Einen kleinen Spielbericht gibt es auf der Fan-Seite des WSC Langenau:

[..] Der Gegner trat mit voller Bank, darunter einige Topspieler mit internationaler Erfahrung. Der WSC kam gut ins Spiel und konnte den Gegner aus einer gutem Abwehr heraus lange vom Korb fern halten, aber der Druck der Stuttgarter nahm stetig zu, diese spielten ihre ganze Klasse aus und führt zur Halbzeit verdient mit 3:0. Auch in der zweiten Halbzeit verlangte der WSC dem Gegner alles ab, musste sich aber doch der Abgezocktheit und der individuellen Klasse beugen und verlor das Spiel mit 5:0. Mit etwas mehr Ruhe und ein paar Fehlern weniger wäre das Spiel vielleicht knapper ausgefallen und ein Ehrentreffer wäre sicherlich auch verdient gewesen, aber letztendlich muss man einem deutlich besseren Gegner zum verdienten Sieg gratulieren, kann aber dennoch stolz auf die eigene Leistung sein und es als wichtige Erfahrung für die Zukunft sehen.[..]

Weiterlesen: https://www.facebook.com/wsc.langenau/posts/799329976819805

 

Somit spielt in der Kommenden Saison folgende Mannschaften in der ersten Bundesliga:

  • TC Bamberg
  • TSV Malsch
  • STC München
  • TC Heilbronn
  • DUC Darmstadt
  • TC Stuttgart
  • SV Böblingen

anschwimmen

Relegation zur 2. Bundesliga Süd

Die Frage wer  die neuen Kandidaten in der 2.Bundesliga werden wurde am 10. Mai im Haslacher Bad das im schönen Freiburg ist, entschieden.

Bei der Relegation traten drei Mannschaften an. SG München/Rosenheim aus der Landesliga Bayern, SSC Karlsruhe aus der Landesliga BaWü und der TC Freiburg aus der 2.Bundesliga Süd. Das Team UWR Rugbees Hessen aus der Landesliga Hessen ist nicht zum Spieltag erschienen.

Somit gab es drei Spiele. Und nach dem zweiten war es schon sicher das der SSC Karlsruhe aufsteigt in die 2.Bundesliga und der TC Freiburg den Klassenerhalt schafft.

Das dritte Spiel war TC Freiburg gegen den SSC Karlsruhe was trotz dem sicheren aufstieg sehr ernst genommen wurde.

 

Platz Mannschaft Tordifferenz Spiele Punkte
1 TC Freiburg 12(13:1) 2 6
2 SSC Karlsruhe -2(5:7) 2 3
3 SG STC München II/TCO Rosenheim -10(1:11) 2 0
4 UWRugbees Mittelhessen ()F

 

 

Folgende Mannschaften spielen somit in der Saison 2015/16 in der 2.Bundesliga:

  • WSC Langenau
  • TSC Pforzheim (aus der 1.BL)
  • TC Bamberg II
  • TCO Weinheim
  • TC submarin Pößneck
  • TC Freiburg
  • SSC Karlsruhe
SV Böblingen steigt auf & TC Freiburg und WSC Langenau müssen in die Relegation

SV Böblingen steigt auf & TC Freiburg und WSC Langenau müssen in die Relegation

Am Wochenende war auch in der 2 Bundesliga der letzte Spieltag.

Der SV Böblingen, der sich den Aufstieg in die 1.Bundesliga schon am letzen Spieltag gesichert hatte, baute seinen Vorsprung nochmal aus.

Spannend war bis zum Ende die Frage,  wer das Relegationsspiel gegen den TC Stuttgart aus der 1.Bundesliga Süd bekommt. Denn durch das Unentschieden vom WSC Langenau und der Niederlage des TC Bamberg II gegen Pößneck konnte sich keine Mannschaft vor dem Derby absichern. Erst während des Spiels TC Bamberg II gegen WSC Langenau entschied sich  dann der Relegationsplatz. Der WSC Langenau schaffte es mit einem 2:0 Sieg den Relegationsplatz für die 1.Bundesliga zu sichern.

Nun muss sich der WSC Langenau auf das Relegationsspiel gegen Stuttgart I vorbereiten.

Der Relegationsplatz gegen den Abstieg war auch bis zum Ende spannend. Denn die Freiburger traten wie die Pößnecker mit einer starken Mannschaft an.

Im ersten Spiel der Freiburger gegen den WSC Langenau, die ein Heimspiel hatten,  reichte es nur für ein Unentschieden. Die Pößnecker die gegen den Absteiger Würzburg ran mussten holten sich drei Punkte wodurch sie punktgleich mit den Freiburgern waren. Im zweiten Spiel der Pößnecker gegen Bamberg II passierte etwas mit dem wohl keiner gerechnet hatte.

Die Pößnecker gewannen mit einem 9:0 gegen Bamberg wodurch sie einen Vorsprung von drei Punkten auf die Südbadner hatten. Die Freiburger mussten also das letzte Spiel gegen den Aufsteiger SV Böblingen gewinnen um wieder punktgleich mit Pößneck zu werden. Die Freiburger kämpften bis zu letzten Minute und hatten einige Torchancen doch am Ende reichte es nur für ein 1:3.
Die Südbadner müssen somit am 10. Mai zum Relegationsspiel gegen die SG München II/Rosenheim aus der Landesliga Bayern, UW Rugbees aus der Landesliga Hessen und dem SC Karlsruhe aus der Landesliga BW antreten.

5.Spieltag - 2.Bundesliga Süd - Ulm

5.Spieltag – 2.Bundesliga Süd – Ulm

Das erste Spiel der Freiburger war gegen den WSC Langenau, in dem es um den Relegationsplatz für die 1.Bundesliga ging. Die Freiburger spielten von Anfang an offensiver als man es gewohnt ist.

2.Bundesliga Mannschaftsfoto TC Freiburg - 5. Spieltag Ulm

2.Bundesliga Mannschaftsfoto TC Freiburg – 5. Spieltag Ulm

Das führte dazu dass die Langenauer es nicht gerade einfach hatten. In der ersten Halbzeit gab es für beide Seiten einige  Chancen. Erst Mitte der zweiten Halbzeit gingen die Langenauer in Führung. Doch diese hielt nicht lange an. Zwei Minuten später erzielte Fabian Waidele den Ausgleich. Das Spiel endete mit einem 1:1.

Das letzte Spiel  bei dem es dann für die Freiburger um alles ging,  war gegen den Aufsteiger SV Böblingen. Die Südbadner mussten gewinnen um nicht auf die Relegationsspiele zu müssen. Trotz Ausfälle nach dem ersten Spiel gegen den  WSC Langenau kämpften die Freiburger nun gegen Böblingen um den Sieg. Nach der ersten Halbzeit stand es gerade einmal 1:0 für die Schwaben. Freiburg ließ sich nicht aus der Ruhe bringen und versuchte immer wieder das Tor zu erzielen, doch die Böblinger  spielten durch souveränes Passspiel die Zeit schön runter. Erst als die Freiburger nochmal zwei Tore kassierten stellten diese sich auf eine offensivere Spielweise um. Dadurch konnten sie ein Kontertor durch Fabian Waidele und fast ein weiteres machen. Das Spiel endete mit einem 3:1 für den SV Böblingen.

 Ergebnisse vom letzen Spieltag


 

Spiel Blau Weiß Ergebnis
34 TCO Weinheim TC Bamberg II 3:5
35 TSG Würzburg TC submarin Pößneck 0:13
36 WSC Langenau TC Freiburg 1:1
37 SV Böblingen TCO Weinheim 6:1
38 TC Bamberg II TC submarin Pößneck 0:9
39 WSC Langenau TCO Weinheim 4:1
40 SV Böblingen TSG Würzburg 17:2
41 WSC Langenau TC Bamberg II 2:0
42 SV Böblingen TC Freiburg 3:1

Tabelle nach der Saison 2014/15


Platz Mannschaft Tordifferenz Spiele Punkte
1 SV Böblingen 100(106:6) 12 36
2 WSC Langenau 31(51:20) 12 23
3 TC Bamberg II 15(56:41) 12 21
4 TCO Weinheim 15(51:36) 12 18
5 TC submarin Pößneck -30(53:83) 12 13
6 TC Freiburg -39(40:79) 12 10
7 TSG Würzburg -92(24:116) 12 3

Alle Ergebnisse gibt es hier: http://bit.ly/UWR-2BundesligaSüd

TC Offenburg steigt nach drei Jahren ab!

TC Offenburg steigt nach drei Jahren ab!

Der TC Offenburg steigt nach drei Jahren Landesliga wieder in die Bezirksliga ab.
Und das obwohl alles am Anfang so gut aussah. Doch die Rückrunde sah dann alles andere als viel versprechend aus, nach dem dritten Spieltag bei dem einige wichtigen Spieler durch Verletzungen ausfielen verschwand die Motivation der anderen Spieler. Und somit traten die Offenburger am letzen Spieltag  der am vergangenen Sonntag in Pforzheim stattfand nicht teil.

Obwohl der TC Offenburg in der Hinrunde zwei Spiele gewonnen hatte und dadurch eine geringe Chance bestand den Klassenerhalt zu schaffen.

 

Somit spielt der TC Offenburg nächste Saison wieder in der Bezirksliga.

Tabelle vom letzen 4 Spieltag: (alle Spiele vom TC Offenburg wurden mit 0:10 gewertet da die Offenburger nicht angetreten sind)


 

Spiel Blau Weiß Ergebnis
24 TSV Malsch II SSC Karlsruhe 1 : 0
25 TC Offenburg 1. TSC Pforzheim II 0 : 10
26 TSV Malsch II TC Stuttgart II 2 : 1
27 UWR Bodensee SSC Karlsruhe 0 : 1
28 TSV Malsch II 1. TSC Pforzheim II 2 : 3
29 TC Stuttgart II SSC Karlsruhe 6 : 0
30 TC Offenburg UWR Bodensee 0 : 10
Zwischen Info – Saison 2013/14

Zwischen Info – Saison 2013/14

Ende diesen Monat ist der letzte Landesliga Spieltag in der Saison 2013/14. Dieses Jahr lief alles anders als zu Beginn erwartet. Der TC Offenburg ist auf dem letzten Platz in der Liga trotz zwei Siegen. Die Offenburger müssen für diesen Spieltag alle Kraft zusammen nehmen den sie benötigen mindestens einen Sieg um auf die gleiche Punktzahl wie der TSV Malsch II und der UWR Bodensee zu kommen. Malsch hat am letzen Spieltag noch ganze drei Spiele und der Bodensee genau so viele wie der TC Offenburg. Das erste Spiel ist gegen den Tabellenführer TSC Pforzheim II die wahrscheinlich voll besetzt und sehr Motiviert sind den Aufstieg zur zweiten Bundesliga zu sichern. Somit liegt die Hoffnung auf dem letzen Spiel gegen den UWR Bodensee die man in der Hinrunde schon einmal geschlagen hatte.

Doch wie das nun ausgeht steht noch alles in den Sternen.

Landesliga Tabelle 3.Spieltag

Das ist anders bei den Freiburgern in der zweiten Bundesliga. Wie zu Beginn der Saison mit vielen Krankheitsausfällen fuhren die Freiburger mal wieder mit gerade einmal sechs Spielern nach Bamberg zum vorletzen Spieltag. Dort verloren sie leider nur sehr knapp wie Im ersten Spiel gegen den WSC Langenau. In dem Spiel versuchten sich die Freiburger noch zu finden, am Ende ging das Spiel mit einem 4:2 aus. Die Spiele gegen Pößneck und Weinheim gingen dagegen nur mit einem Tor Unterschied aus. (1:2)  Am letzen Spieltag der am sechsten April in Stuttgart stattfindet will der TC Freiburg vollbesetzt ihre Tabellenposition im Mittelfeld verteidigen. Der TC Freiburg spielt gegen die Spielgemeinschaft Rosenheim / München II und Bamberg II und Bamberg II.

Bundesliga Tabell 4 Spieltag

Freiburg steigt in 2. Bundesliga ab!

Freiburg steigt in 2. Bundesliga ab!

Der letzte Spieltag der ersten Bundesliga im Unterwasserrugby fand am Sonntag, den 7.04.2013 im Haslacher Bad in Freiburg statt.  Leider reichte es am Schluss nicht,  den Relegationsplatz zu erreichen,  und so spielt der TC Freiburg ab der nächsten Saison nur noch in der 2. Bundesliga.

1. Bundesliga Süd Mannschaftsfoto - TC Freiburg Saison 2012/13

1. Bundesliga Süd Mannschaftsfoto – TC Freiburg Saison 2012/13

Im ersten Spiel gegen Heilbronn, die auch gegen den Abstieg kämpften, waren die Freiburger wohl noch nicht ganz wach. Dies nutzten die Heilbronner gekonnt aus. Eine frühe Führung sorgte von Anfang an für großen Druck. Am Ende verlor Freiburg mit 3:6.

Das Spiel gegen den SC München war um einiges spannender. Durch ein Kontertor konnte der SC München in Führung  gehen,  doch auch die Freiburger drehten von Anfang an auf. Valentin räumte das Tor bei den Münchnern frei und passte Wenzel den Ball den dieser nur noch reinlegen musste.  Nicht nur Freiburg freute sich nach diesem Tor,  sondern auch die Böblinger, die bei einem Unentschieden schon auf die Deutsche Meisterschaft hätten fahren können. Doch der Ehrgeiz der Münchner auf die DM zu fahren war groß und so erzielten die Münchner am Ende noch einen Siegtreffer zum 2:1.

Das Spiel Heilbronn gegen Darmstadt verfolgten die Freiburger voller Hoffnung,  denn im Fall eines Sieges durch Heilbronn, hätte es noch die Chance gegeben, mit einem Unentschieden gegen Darmstadt den Relegationsplatz zu erreichen. Leider vergaben die Heilbronner ihren Strafwurf und kurz danach holten die Darmstädter die Führung. So gingen sie auch in die Halbzeitpause. Heilbronn versuchte in der zweiten Hälfte noch den Ausgleich zu holen, kassierte dabei aber  kurz vor Ende ein Kontertor. Zum Schluss stand es 2:1 für DUC Darmstadt, was den sicheren Abstieg für Freiburg bedeutete.

Zumindest das letzte Spiel gegen Darmstadt sollte erfolgreich sein um mit einem guten Gefühl in der zweiten Bundesliga zu starten.  Leider reichte es am Ende nur für ein Unentschieden. (1:1)

Freiburg spielt somit in der nächsten Saison 2013/14 in der 2. Bundesliga. Enttäuschung machte sich natürlich breit, da die Mannschaft das Potential gehabt hätte, deutlich bessere Ergebnisse zu erreichen, wie man in den letzten zwei Spielen gegen München (3. Tabellenplatz) und Darmstadt (5.) gesehen hat.  Freiburg wird nun die Chance nutzen das Team  in der 2. Bundesliga aufzurüsten und die Fehler die gemacht wurden zu beheben.

 Tabelle 1.Bundesliga nach letztem Spieltag